Tätigkeitsbericht 2013


Mit einer traurigen Tätigkeit begann das Jahr 2013. 4 Onacher Schützen begaben sich zur Beerdigung des Kameraden der Gaisinger Kompanie Hansjörg Reden.
Am selben Abend waren alle Onacher Kompaniemitglieder zur 1. Vollversammlung im Schützenlokal geladen.
Am 12. Januar wurde unser Freund Günther Obwegs von 6 Onacher Schützen zu Grabe getragen. Günther verschied nach einem tragischen Unfall. Mit ihm haben das ganze Land und das Schützenwesen einen äußerst wertvollen Heimatkundler verloren. Unsere Kompanie und besonders der Hauptmann hat mit ihm einen guten Freund verloren.
Am 26. Januar fuhr Stefan mit Hannes zum Schützenball nach Mühlwald. Auch wenn sie nur zu zweit waren, so gewannen sie auch dieses Jahr den Preis für die stärkste in Tracht erschienene Kompanie.
Tags darauf begleiteten 7 Kameraden die Michelsburger Kompanie bei der Sebastiansprozession in St. Lorenzen.
Am 30. Januar hielt der Ausschuss die erste Sitzung.  
Am 02. Februar geleiteten Ulrich, Hermann, Hanskarl und Stefan als Fahnenabordnung den nach langer Krankheit verstorbenen Kameraden Erwin Nagler im Friedhof von Stegen zur letzten Ruh.
Am 8. Februar war das erste Gewehrexerzieren und Marschprobe. Zu diesem Anlaß spendierte die Familie Castlunger Faschingskrapfen und Punch. Die neuen Jungschützen Kevin und Damian hatten den ersten Auftritt.
Am 15. Februar rief der Oberjäger zum 2. Gewehrexerzieren und Marschprobe auf.  
Am 17. Februar traten  die  Schützen zur Andreas Hofer Feier an. Der Jungschütze Damian Leimegger rückte das erste Mal in Tracht aus. Der Herr Bürgermeister und seine Stellvertreterin, sowie die Lorenzner und Trochtelfinger Abordnungen waren anwesend.  
Die Messe, die unser Pfarrer Pater Friedrich zelebrierte, wurde vom Hörfunksender Radio Maria übertragen.  Nach der Heldengedenkfeier im Friedhof hielt der Bürgermeister eine Gedenkansprache, bevor die Bauernkapelle die Gedenkfeier mit der Landeshymne abschloss. Nachdem marschierten die Schützen zum Vereinshaus, wo in der Zwischenzeit ein paar fleißige Hände ein Buffet und Getränke für die ganze Dorfgemeinschaft vorbereiteten.   
Zu Mittag ging‘s dann zum Wirt zum Mittagessen und anschließend  eröffnete der Hauptmann die Jahreshauptversammlung. Selten konnte der Hauptmann so viele Gäste begrüßen. Der Einladung gefolgt sind: P. Friedrich, der Bürgermeister Helmuth Gräber, die Vizebürgermeisterin Luise Eppacher, Bezirksbeirat Lt. Christian Steger, Monika Grünbacher in Vertretung der Michelsburger Kompanie, der Trochtelfinger Hauptmann mit Begleitung, unser Böllermeister Josef Gräber, der Obmann der Bauernkapelle, der Obmann des Kirchenchors Onach, Linda Trebo, Monika Gatterer mit Roland und Judith Burger.
Bei der Versammlung wurde Peter Henning für 15 Jahre unterstützende Mitgliedschaft geehrt. Hannes Gatterer erhielt die  goldene Nadel mit Urkunde des Schützenkönigs der Kompanie. Der Bezirksbeirat überreichte dem Kameraden Stefan die Schützenscheibe des Bezirksschützenkönigs. Fabian erhielt die goldene Schützenschnur und Alfons die Schützenschnur in Silber. Michael erhielt für 6 Mal goldene Schützenschnur die zweite Goldspange. Pauline und Monika Leimegger erhielten vom Hauptmann jeweils eine Strauß Blumen. Die Kompanie bedankte sich beim Hauptmann und beim Oberleutnant mit einem Essensgutschein.
Am 20. Februar fuhr Alfons und Stefan mit vielen weiteren Fahnenabordnungen des Pustertales zur Andreas Hofer Gedenkfeier nach Mantua.
Am 23. Februar fuhr Hermann mit Hanskarl, Hubert und Stefan am frühen Morgen nach Trochtelfingen. Dort feierten sie zusammen mit der Bürgerwehr Trochtelfingen den 70sten Geburtstag des Fähnrichs Peter Henning.
Am selben Nachmittag stellte Ulrich mit Christoph und Bernhard eine Fahnenabordnung zur Beerdigung des gebürtigen Onacher Franz Kolhaupt. Eduard Gatterer und Josef Liensberger begleiteten sie nach Gröden.
Am Abend nahm Christoph, Michael und Alfons an der A.H. Gedenkfeier der Michelsburger Kompanie in St. Lorenzen teil.
Am 4. März traf sich Hermann mit Hanskarl, Stefan und Monika Gatterer bei Pauline am Thaler Hof. Sie besprachen dort die Vorgangsweise zur Erhebung der Flurnamen. Monika stellte ihre Sammlung der Flurnamen vor.
Am 6. März stellte Monika Gatterer ihre Sammlung der Sonnenuhren aus dem Gemeindegebiet von St. Lorenzen vor.  Einige Mitglieder der Georg Leimegger Kompanie nahmen an diesem Vortrag teil.
Am 7. März veranstaltete die Ortsgruppe der SVP Uttenheim eine Podiumsdiskussion zum Thema „wohin mit Südtirol“. 4 Onacher Kameraden nahmen an dieser sehr interessanten Veranstaltung teil.
Am 8. März hielt die Kompanie das 3. Gewehrexerzieren.
An diesem Abend war ebenso der letzte Schießtag vom Dorfschießen in St. Lorenzen. Die Beteiligung unserer Kompanie war zufriedenstellend.
Am Abend des 9. März war die Preisverteilung vom Dorfschießen. Hanskarl mit Monika und Hannes, sowie Alfons nahmen an der Veranstaltung teil.
Am 17. März hielt der Schützenbezirk Pustertal den Bezirkstag in Toblach. Aus Onach war Hanskarl mit Christoph und Stefan als Fahnenabordnung vertreten.  
Am 4. April traf sich Hermann, Hanskarl, Bernadette und Roswitha zu einer Ausschusssitzung im kleinen Rahmen.
Am 11. April lud der Bezirksmajor zur Bezirksversammlung zum Moar auf Runggen.
Am 12. April lud der Oberjäger zum Gewehrexerzieren, bzw. Marschprobe. Nach dem Exerzieren stellte Hermann die Power Point Präsentation über die Unabhängigkeitsveranstaltung Iatz vor.
Am 16. April begleitete eine Onacher Fahnenabordnung, gestellt von Ulrich, Hermann und Alfons den Freiheitskämpfer der 60er Jahre und Mitglied der Niederdorfer Kompanie, Franz Rieder, auf seinen letzten Weg.
Am 21. April rückten die Onacher Schützen in Kompaniestärke zum Pustertaler Schützentreffen nach Pfalzen aus.
Am 22. April trafen sich die Pustertaler Schießbetreuer zu einer Sitzung in Pfalzen.
Am 3. April begann das Landesschießen im Schießstand von St. Lorenzen. An diesem und den weiteren 4 Schießterminen stellte unsere Kompanie den Aufsichtsdienst. Beim Landesschießen nahmen 10 aktive und ein Jungschütze aus unserer Kompanie teil.
Am 18. Mai fuhren Onacher Schützen und Angehörige mit den Lorenzner Schützen zur Großveranstaltung  nach Meran.
Am 24. Mai fand die Preisverteilung vom Landesschießen im Schießstand von Eppan statt. Hermann und Kevin fuhren zu dieser Veranstaltung.
Am 26. Mai nahm eine fünfköpfige Fahnenabordnung an der Veranstaltung „Tirol trifft Bayern“ der Kompanie Aicha in der Franzensfeste teil.
Am 31. Mai hielt die Kompanie das 5. Gewehrexerzieren mit Marschprobe und anschließender Prüfung für die Gewehr- bzw. Säbelträger.
Am 2. Juni trat die Kompanie mit 23 Mitgliedern zur Fronleichnam Feier an. Die Prozession fiel wegen schlechtem Wetter aus. Zum Abschluß der Veranstaltung verlieh der Hauptmann den Kameraden Alfons und Markus Leimegger die goldene Schützenschnur und an Christoph die silberne Schützenschnur.
Nach dem Abtreten bat Lukas Leimegger, Sohn des Markus, um den Beitritt zur Kompanie. Beim anschließenden Umtrunk erklärte sich auch Josef Gräber, unser Böllermeister, zum aktiven Eintritt in die Kompanie bereit.
Am 5. Juni hielt der Ausschuss seine 3. Sitzung. Unter Anderem wurde bei dieser Sitzung beschlossen, bei feierlichen Anlässen auf der Strecke zwischen Dorfplatz und Schtiffler 3 Tiroler Fahnen zu hissen.
Am 8. Juni veranstaltete die Kompanie für all jene, die beim Fahnenkastenbau irgendwie tätig waren, eine Grillpartie.  Auch unser Herr Pfarrer, sowie Monika mit Roland folgten der Einladung. Ebenso war der Hauptmann Heinz Schmid, Peter Henning mit Martha und Jörg Sittauer aus Trochtelfingen dabei. Sie waren gekommen um bei der Herz Jesu Feier teilzunehmen.
Am 9. Juni trat die Kompanie zur Herz Jesu Feier an.  Begleitet wurden sie von der Fahnenabordnung aus Trochtelfingen.  Das für den Abend geplante Feuern auf der Astner Alm, fiel wegen andauernden Regen aus. Es wäre schön gewesen, den Brauch der vielen Bergfeuer unseren Kameraden aus Trochtelfingen zu zeigen und sie teilhaben zu lassen. Eine höhere Gewalt hatte da leider etwas dagegen.
Der 21. Juni war ein besonders schwarzer Tag für die Kompanie, sie musste unseren lieben Kameraden Bernhard Agreiter auf seinen letzten Weg begleiten.  
Am 30. Juni rückte Hermann mit Ulrich und Michael zum 50jährigen Priesterjubiläum des Montaler Pfarrers Markus Irsara aus. Erwähnenswert ist, daß die Fahnenabordnung der Onacher Schützen, die einzige an dieser Veranstaltung war.
Am 7. Juli bestieg Hanskarl mit Hermann den Paternkofel zur Einweihung des Gipfelkreuzes.
Am 12. Juli hielt die Kompanie Gewehrexerzieren und Marschprobe.
Am 16. Juli war eine kurzfristige Ausschusssitzung angesagt.
Am 21. Juli rückte Ulrich mit Michael und Stefan zur Margarethe Feier und Prozession nach Montal aus.
Am 27. Juli begleitete die Jungschützenbetreuerin Bernadette die Jungschützen Kevin, Damian und Lukas zum Pustertaler Sommerausflug der Jungschützen ins Ahrntal.
Am 28. Juli unternahmen einige Kameraden und eine Marketenderin, sowie ein Jungschütze eine Bergwanderung auf die Rotwandwiesen.
Am 2. August wurde das 6. Gewehrexerzieren und eine Marschprobe durchgeführt.
Am 4. August organisierte die Kompanie die Bergmesse auf der Oberer Krawurst. Die hl. Messe galt unseren verstorbenen Kameraden Josef Niederkofler, der das Kreuz zimmerte, Alfred Leimegger, Albert Leimegger und Bernhard Agreiter. P. Friedrich hielt die Messe. Der Männerchor umrahmte mit wunderbarem Gesang die Messe. 18 Gäste aus Tochtelfingen feierten mit uns.  
Am 15. August trat die Kompanie zur Mariä Himmelfahrt Prozession an.
Am 22. August fuhren unsere Jungschützen Kevin und Damian mit anderen Jungschützen zum Jungschützenzeltlager nach Villanders. Dort durften sie vier Tage mit viel Spiel, Spaß und Bildung verbringen.
Am 4. September folgten der Hauptmann und der Oberleutnant der Einladung zur Bezirksversammlung.
Am 8. September lud die Anton Steger Kompanie zur jährlichen Bergmesse bei der Sebastian Kapelle am Kronplatz. Ulrich, Hermann und Stefan folgten dieser Einladung.
Am 11. September traf sich Hermann mit den Mitarbeitern des Flurnamenprojektes. Nämlich die sehr aktive Monika Gatterer, Hanskarl Gatterer, Klaus Gatterer, der für die Fertigung zuständig ist und das Ausschussmitglied des Bildungsausschusses, Peter Töchterle.
Am 13. September rief der Oberjäger zum Gewehrexerzieren.
Am 15. September marschierten 10 Mitglieder der Georg Leimegger Kompanie gemeinsam mit den Michelsburger Schützen.
Am 6. Oktober trat eine Fahnenabordnung zur Rosari Feier in Montal an.
Am Abend waren Hermann und Alfons bei der Preisverteilung vom Ernteschießen anwesend. Die SK. Georg Leimegger Onach hatte mit 6 Schützen teilgenommen.
Am 18. Oktober lud die Kommandantschaft zum Gewehrexerzieren und anschließender Kastanienpartie.
Am 19. Oktober halfen drei Kameraden unserer Kompanie den Kameraden aus Bruneck beim Aufbau für den Stegener Markt im Alvera‘ Garten. Es wurden die Hütten mit Überdachung aufgestellt.
Am 20. Oktober war Erntedankfeier und Prozession in Onach. Bei der Prozession wurde neben der Erntekrone, auch die Nothburga Statue von der Kompanie mitgetragen.
Anschließend knipste Dominik Kompaniefotos oberhalb des Widums.
Am Abend veranstaltete der Bezirk einen Festakt anlässlich 650 Jahre Tirol bei Österreich am Gilm Platz in Bruneck, wobei eine Fahnenabordnung unserer Kompanie teilnahm.  
Beim Stegener Markt stürzten sich viele unserer Mitglieder mit Fleiß und Tatendrang ins geschäftliche Treiben des gut besuchten Standes der Brunecker Schützen.
Am 1. November rückte eine Fahnenabordnung mit Kranzträgern zum Heldengedenken im Dorf aus.
Am selben Nachmittag rückte eine Fahnenabordnung zur Heldengedenkfeier nach Bruneck aus.
Am 3. November stellte Stefan mit Christoph und Roswitha eine Fahnenabordnung für die Gedenkfeier auf Schloss Kreuz in Sand in Taufers.
Am 16. November fuhren vier Schützen auf Einladung der Bürgerwehr nach Trochtelfingen. Dort fand am darauffolgenden Tag wie auch im übrigen Deutschland der Volkstrauertag statt.
Am 20. November lud der Bezirksmajor zur Bezirksversammlung zum Moar in Runggen. Der Hauptmann folgte dieser Einladung. Ebenfalls der Hausherr Heinrich Seyr war dort anwesend.
Am 26. November trafen sich die Vereinsvorstände der Marktgemeinde St. Lorenzen zur jährlichen Vollversammlung des Bildungsausschusses. Hermann war bei dieser Versammlung anwesend.
Am 4. Dezember trafen 7 Ausschussmitglieder zur Ausschusssitzung ins Schützenlokal ein.
Am 7. Dezember wurde in der Aula Magna in Bruneck das Buch „das vergißt man nie“ vorgestellt. 5 Mitglieder ließen sich das nicht entgehen.
Am 8. Dezember fuhren 4 Schützen und eine Marketenderin zur Sepp Kerschbaumer Gedenkfeier nach St. Pauls.
Am 23. Dezember holten einige Schützen mit deren Mitgliedern das Bethlehem Licht in der Pfarrkirche von Bruneck ab, das am Weihnachtstag an alle Bürger verteilt wurde.
Somit schließe ich den sehr regen Tätigkeitsbericht der Onacher Schützen wünsche ihnen fürs neue Jahr mehr freudigen als unerfreulichen Einsatz und bedanke mich gleichzeitig auch im Namen der Pfarrgemeinde für den fleißigen Einsatz bei kirchlichen Veranstaltungen.

Eure Schriftführerin
Pauline Leimegger


Schießtätigkeit 2013

Am 9. Februar führte die Kompanie das jährliche Kompanieschießen im Schießstand von St. Lorenzen durch. 21 aktive, 5 unterstützende Mitglieder, sowie Julia Leimegger und Barbara Liensberger nahmen am Wettbewerb teil. Wer wollte konnte mit der Flinte auf den laufenden Hasen schießen. Pfarrer Friedrich gesellte sich als Gast der Kompanie. Nach dem Schießen tischte die Schießstandwirtin Annelies eine köstliche Schlachtplatte auf.
Anschließend fand die Preisverteilung statt. Christoph machte bei der Ausschusssitzung den Vorschlag, dass jeder Teilnehmer einen Preis erhalten sollte. So wurde dies schließlich gemacht. Dementsprechend viel Preise wurden also im Vorfeld eingeholt. Den Großteil organisierte Christoph. So zogen alle Teilnehmer, außer den 3 Besten und dem zweitletzten, in der Reihenfolge der Ergebnisliste eine Nummer und erhielten den nummerierten Preis. Auch P. Friedrich, der Oberschützenmeister Walter Thomaser und die Wirtin Annelies nahmen an dieser Verlosung teil.
Sämtliche Kosten für die Schießveranstaltung, Essen und Trinken übernahm die Sportschützengilde St. Lorenzen. Im Gegenzug übernimmt die Kompanie die Beförderung der Tischgarnituren beim Ernteschießen, den Aufsichtsdienst beim Bezirk und Landesschießen.

Die Rangordnungen sind folgende:

Serien LG - KK Blattltreffer-Schützenkönig Kipphase
1 Hubert Gatterer 1 Hannes Gatterer 1 Bernhard Agreiter
2 Bernhard Agreiter 2 Andreas Tinkhauser 2 Hubert Gatterer
3 Michael Kosta 3 Pauline Leimegger 3 Andreas Tinkhauser
4 Erich Agreiter 4 Hermann Liensberger 4 Stefan Liensberger
5 Hermann Liensberger 5 Bernhard Agreiter 5 Monika Gatterer
6 Margit Leimegger 6 Alfons Camillozzi 6 Erich Gatterer
7 Pauline Leimegger 7 Margit Leimegger 7 Dominik Castlunger
8 Georg Leimegger 8 Erich Gatterer 8 Alfons Camillozzi
9 Christoph Castlunger 9 Hanskarl Gatterer 9 Michael Kosta
10 Monika Leimegger 10 Stefan Liensberger 10 Roland Domanig
11 Judith Burger 11 Christoph Castlunger 11 Fabian Agreiter
12 Bernadette Castlunger 12 Damian Leimegger 12 Georg Leimegger
13 Alfons Camillozzi 13 Judith Burger 13 Hanskarl Gatterer
14 Hannes Gatterer 14 Bruno Wieser 14 Hannes Gatterer
15 Hanskarl Gatterer 15 Georg Leimegger 15 Hermann Liensberger
16 Monika Gatterer 16 Ulrich Winkler 16 Christoph Castlunger
17 Waltraud Molling 17 Hubert Gatterer
18 Stefan Liensberger 18 Monika Gatterer
19 Dominik Castlunger 19 Roland Domanig
20 Roland Domanig 20 Waltraud Molling
21 Roswitha Gatterer 21 Dominik Castlunger
22 Bruno Wieser 22 Michael Kosta
23 Fabian Agreiter 23 Bernadette Castlunger
24 Ulrich Winkler 24 Monika Leimegger
25 Andreas Tinkhauser 25 Roswitha Gatterer
26 Damian Leimegger 26 Fabian Agreiter
27 Barbara Liensberger
28 Kevin Castlunger

Dorfschießen
Am Abend des 16. März war die Preisverteilung vom Dorfschießen. Hanskarl mit Monika und Hannes, sowie Alfons nahmen an der Veranstaltung teil. Die Ergebnisse sind folgende:

Mannschaft Onach I     5. Hermann - Hanskarl - Michael - Alfons  1.684,5 R
Mannschaft Onach II    7. Monika L. - Christoph - Hannes - Heidi  1.674,6 R

Jungschützen 1. Hannes 518,5 R
2. Simon 502,9 R
Damen 4. Heidi L. 524,7 R
5. Monika L. 523,9 R
7. Judith Burger 511,3 R
Schützenklasse 4. Hermann 530,1 R
10. Hanskarl 524,1 R
11. Christoph 523,3 R
16. Michael 517,5 R
Altschützen 2. Alfons 532,4 R
Dorfscheibe 4. Alfons 35,7 R.
13. Michael 128,6 T.
16. Hanskarl 157,5 T
20. Hermann 188,7 T
26. Judith 267,2 T
30. Hannes 308,5 T
41. Barbara 403,0 T
46. Heidi 458,9 T
47. Christoph 466,6 T
54. Monika L. 637,9 T
62. Simon G. 943,6 T

Landesschießen
Am 24. Mai fand die Preisverteilung vom Landesschießen im Schießstand von Eppan statt.
Hermann und Kevin fuhren begleitet vom Michelsburger Ehrenhauptmann Hans und Hauptmann Leonhard zu dieser Veranstaltung.

Die Ergebnisse:
Zöglinge
15. Kevin Castlunger 90 Gold mit Silber-Kranz

Schützenklasse liegend
67. Michael Kosta 260 87 87 86 Gold mit Silber-Kranz
79. Hanskarl Gatterer 246 86 81 79 Gold
174. Markus Tinkhauser 215 80 70 65 Silber
121. Erich Gatterer 160 86 77 Silber
168. Christoph Castlugner 227 80 74 73 Silber
325. Hannes Gatterer 67 65

Marketenderinnen
1. Sonia Oberhofer 254 88 84
82
42. Roswitha Gatterer 44 65

Versehrte
1. Hermann Liensberger 296 100 98
98 Gold mit Gold-Kranz
2. Alfons Camillozzi 291 98 97 96
Gold mit Gold-Kranz
12. Markus Leimgger 262 90 88 84 Gold

Festscheibe KK
34. Alfons Camillozzi 501,6 234,8 266,8
138. Markus Tinkhauser 972,3 230,8 741,5
162. Hermann Liensberger
1049,1
434,6 614,5
227. Roswitha Gatterer 1374,6 480,8 893,8
234. Hanskarl Gatterer 1403,3 725,0 678,3
303. Markus Leimegger 1779,9 690,2 1089,7
332. Christoph Castlunger 1961,8 941,4 1020,4
341. Erich Gatterer 2013,8 965,7 1048,1
443. Hannes Gatterer
2969,1 1399,8 1569,3

Festscheibe LG
20. Kevin Castlunger 341,0 507,9

Kompaniewertung KK
6. St. Lorenzen 864
8. Onach 841

Schützenschnur 2013
Hermann Liensberger 146 49 49 48 Gold - bestätigt
Alfons Camillozzi 138 46 44 48 Gold - neu
Markus Leimegger 132 43 44 45 Gold - neu
Erich Gatterer 123 45 40 38 Gold - bestätigt
Michael Kosta 122 42 35 45 Gold - bestätigt
Hannes Gatterer 113 41 40 32 Silber - neu
Christoph Castlugner 108 40 33 35 Grün - neu