Tätigkeitsbericht 2010

Schon wieder gehört ein Jahr der Vergangenheit an und auf die Tätigkeiten der Onacher Schützen kann man stolz zurückblicken. Schon im 1. Monat des Jahres 2010 nahm eine Fahnenabordnung an der Gedenkfeier in Niederdorf und in Olang teil. Der Einladung zur Jahreshauptversammlung der Bauernkapelle Onach folgte Oberleutnant Hanskarl. Hermann nahm an der Jahreshauptversammlung des Bildungsausschusses in St. Lorenzen teil.
Zu einem traurigen Anlaß fuhr eine Fahnenabordnung nach Lüsen zur Beerdigung des Vaters von Waltraud Molling Liensberger.
Eine 5 Mann starke Abordnung begleitete die Michelsburger Schützen bei der Sebastian Prozession in St. Lorenzen.
Am 30. Jänner trafen sich die Gewehrträger zum Exerzieren und anschließend fand die Jahreshaupt-Versammlung statt. Dort durfte der Hauptmann unseren Herrn Pfarrer, 27 Mitglieder der Kompanie, den Hauptmann der Oberwielenbacher Schützen in Vertretung des Bezirkes Pustertal, Oberleutnant Leonhard Hochgruber in Vertretung der Michelsburger Schützen und Adolf Huber für die Bauernkapelle begrüßen.
Am 7.Februar wurde die 13. Gesamttiroler Schützen- Skimeisterschaft in Steinhaus ausgetragen. Luca erreichte den 6. und Dominik den 4. Platz.
Zu einer Marsch -und Gewehrprobe traten 16 Schützen und 3 Marketenderinnen an, später trafen 5 Kameraden der Bürgerwehr Trochtelfingen ein, die zur bevorstehenden Andreas-Hofer-Feier angereist waren. Gleich am nächsten Tag starteten 5 Mitglieder der Kompanie mit den Freunden aus Trochtelfingen zur Andreas Hofer Gedenkfeier nach Mantua, wo man den 200sten Todestag des Freiheitskämpfers besonders gedachte. Kaum wieder in St Lorenzen angekommen, gesellte sich der Hauptmann mit einem Kameraden zur Jahreshauptversammlung der Lorenzner Schützen. Markus Tinkhauser und Ulrich vertraten die Kompanie bei der Gedenkfeier der Michelsburger Schützen.
Am Tag darauf hielten die Onacher Schützen die Andreas Hofer Feier mit anschließender Heldenehrung. 27 Mitglieder traten zu dieser Feier an, weitere 2 Mitglieder nahmen aus ersichtlichen Gründen in Zivilkleidung teil. Wie immer bei dieser Feier fand unser Herr Pfarrer, der die hl. Messe zelebrierte, aufbauende Worte für die Schützen. Danach wurde man zu den Köstlichkeiten, die die Marketenderinnen liebevoll vorbereiteten, in den Pfarrsaal geladen. Während dem Umtrunk wurden Ehrungen vorgenommen. Bernhard und Georg wurden mit der Peter Sigmayr Medaille und einer Urkunde für 15 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Dominik, Matthias, Bernadette, Roswitha, Viktoria,   Bernhard, Christoph, Erich, Hanskarl, Hubert, Kuno, Michael, Hermann, Luca, Andreas Sottsas, Andreas Tinkhauser, Bruno und Ulrich erhielten die Tiroler Gedenkmedaille 2009  mit Urkunde. Ein goldenes Abzeichen überreichte der Hauptmann dem Schützenkönig 2010, Bernhard. Hubert wurde die goldene Schützenschnur und Markus Tinkhauser die silberne Schützenschnur verliehen.
Am 25. Februar nahm man an der Beerdigung von Rosa Ebner, Wirschtin, teil, 4 Kameraden übernahmen das Sarg tragen der Mutter unserer Fahnenpatin Erika und Oma der Marketenderin Heidi. Am 19. März folgte ein weiterer Trauerfall. Den Schuilhaisl Seppl, Gründungsmitglied und ehemaligen, langjährigen Kamerad, begleitete eine Abordnung auf seinem letzten Weg.
10 Mitglieder nahmen am Dorfschießen in St. Lorenzen teil. Hermann und Hanskarl holten bei der Preisverteilung sämtliche Preise und folgten Tags darauf der Einladung zur Bezirkstagung nach Steinhaus.
Der April begann mit Gewehrexerzieren und Marschprobe, 21 Kameraden nahmen daran teil. Die Bezirksversammlung der Pustertaler Jungschützenbetreuer war angesagt und Hermann folgte dieser Einladung in Vertretung der Bernadette, wie auch der Einladung zur Bundesversammlung in Bozen. Am 25. April rückten 17 Mitglieder zur Wiedergründungsfeier der Kompanie Katharina Lanz nach Al Plan aus.
Im Mai rüstete man sich zum Onacher Kirchtag. Leider war es sehr naß und kalt.
Zur Beerdigung nach Pfalzen rückte eine Abordnung im Mai gleich 2 Mal aus. Ein junger Kamerad, Daniel Plaickner, einige Tage später Johann Unterhofer, wurden zu Grabe getragen.
Den Hauptmann mit Fähnrich und Markus Tinkhauser zog es zum Alpenregionstreffen nach Fulpmes.
Im Juni vertrat Hanskarl den Hauptmann bei der Hauptleuteversammlung. Hermann und Ulrich fuhren mit dem Michelsburger Ehrenleutnant Georg Messner nach Trochtelfingen.
Damit bei den Prozessionen in Onach alles reibungslos verläuft probten die Gewehrträger, auch zur Marschprobe wurde geladen.
So folgten Fronleichnams- und Herz Jesu –Prozession, die würdevoll von allen Onachern gestaltet wurden. 5 Kameraden fuhren zum Bezirksschützenfest nach Taisten. Bei dem lange ersehnten Heuwetter wurden die meisten Kameraden zu Hause zum Heu einbringen verpflichtet. Eine Fahnenabordnung nahm an der Margarethe- Prozession in Montal teil.
Die neuen Vereinslokale sollten am Jakobitag eingeweiht werden. So trafen sich die Ausschußmitglieder, diese Feier zu besprechen. Am 25. Juli trat die Kompanie zur Jakobifeier an, und anschließend wurden die neuen Räume von unserem Herrn Pfarrer Pater Friedrich eingeweiht. Bei der Predigt brachte unser Pfarrer auch seine Freude über das neue Vereinshaus zum Ausdruck und seine Worte, Zitat: mit viel Liebe, Eintracht und der Begegnungen miteinander, sollen die Onacher Vereine dieses Haus nun mit Leben und Liebe füllen, Zitat Ende. Dies sollte uns und auch anderen noch lange im Ohr nachklingen.
Bernadette nahm an der Ausschußsitzung der Jungschützenbetreuerinnen teil. Ende Juli bereiteten Hanskarl und Alfred den Altar und die Theke für die Bergmesse auf der Krawurst vor. Am 1. August zelebrierte Pater Friedrich die Bergmesse auf der Oberer Krawurst, wo auch 16 Freunde aus Trochtelfingen extra angereist kamen. Musikalisch umrahmte die Bauernkapelle Onach diese schöne Messe und auch anschließend spielte sie fröhlich auf und überbrückte mit flotten Weisen unsere Brotpanne.
Am 15. August traten 17 Kameraden zur Mariä- Himmelfahrtsprozession an, doch diese mußte abgesagt werden. Das Wetter spielte nicht mit. Dominik und Matthias nahmen am Jungschützenzeltlager in Naturns teil. An der Bergmesse am Kronplatz nahmen Hanskarl und Alfred teil. 9 Mitglieder nahmen an der Heldengedenkfeier im Klosterwald teil.
Die Jungschützen Dominik und Matthias fuhren mit dem Hauptmann nach Sexten um am Bezirksschießen teilzunehmen. Die Jungschützen holten sich die Bundesjahresspange in Gold, Hermann die Jahresspange in Gold mit Goldkranz und bestätigte die goldene Schützenschnur. Auch Michael erreichte Gold mit Silberkranz und die Bestätigung der goldenen Schützenschnur und Ulrich holte sich die Schützenschnur in Silber.
Eine Fahnenabordnung nahm wiederum an der Rosari-Prozession in Montal teil. Anfang Oktober traf sich der Hauptmann und der Oberleutnant mit den Brunecker Schützen. Der Stegener Markt stand an und so mußte einiges besprochen werden.
Eine Exerzierprobe wurde wiederum durchgeführt. Am 10. Oktober trat die Kompanie zur Erntedankfeier an. Dieser Tag erschien uns auch sehr geeignet unserem Herrn Pfarrer für alles zu danken und ihm zum 50jährigen Priesterjubiläum zu gratulieren. 2 Freunde aus Trochtelfingen reisten zu dieser Feier an.
Beim Stegener Markt brauchte es wieder viele fleißige Helfer und so machte jeder seine zugeteilte Arbeit, damit alles reibungslos über die Bühne lief, zum Dank für diesen Dienst war man zu einer Törggele Feier im neuen Schützenlokal eingeladen.
Am 1. November rückte eine Fahnenabordnung mit zwei Kranzträger zur Heldengedenkfeier in Onach aus. Eine Fahnenabordnung nahm an der Heldengedenkfeier in Bruneck teil. Eine Abordnung begleitete am 13. November Isidor Castlunger, Vater vom Kameraden Christoph und Opa des Jungschützen Dominik auf seinem letzten Weg. Er ist auf tragische Weise bei Holzarbeiten ums Leben gekommen.
Am 20. November nahm Hermann an der Preisverteilung des Bezirksschießens teil. Anschließend ging’s mit Frau und Oberleutnant mit Frau zum Schützenball im Lorenzner Vereinshaus.
Anfang Dezember folgte Bernadette wiederum einer Einladung zur Bezirksversammlung der Jungschützenbetreuer. Hauptmann traf sich mit anderen Vertretern der Onacher Vereine um einen Ordnungsplan für die neuen Vereinslokale zusammenzustellen.
Am 8. Dezember fuhr eine Abordnung nach St. Pauls zur Sepp Kerschbaumer Gedenkfeier. Am 23. Dezember holten einige Mitglieder der Kompanie das Friedenslicht in Bruneck das am Christtag an die Bevölkerung verteilt wurde. Dabei kam ein Spendengeld von 245,10 € zusammen.
Traurig und fassungslos begleitete die Kompanie am Hl. Abend den allseits geschätzten Kameraden, Fahnenleutnant Alfred Leimegger, auf seinen letzten Weg. Nach der Trauerfeier wurde ihm mit einer
Ehrensalbe die letzte Ehre erwiesen.
Am 29. Dezember rückte eine Fahnenabordnung zur Beerdigung eines Gründungsmitgliedes nach Enneberg aus.
So schloß das Jahr 2010 wohl bedrückt und ich hoffe, daß der nächste Tätigkeitsbericht von erfreulicheren Taten erzählt.

Schriftführerin
Pauline



Schießbericht

Am 23. Jänner folgten 19 aktive Mitglieder, P. Friedrich Lindenthaler, Wally und Monika Gatterer mit Gefährte Roland der Einladung zum Kompanieschießen in den Schießstand von St. Lorenzen.
Nach dem Schießen servierte die Wirtin vom Schießstand ein leckeres Nudelgericht. Anschließend nahm der Hauptmann mit dem Schießbetreuer die Preisverteilung vor.
Das beste Ergebnis erzielte Hermann Liensberger mit 365,6 Ringen, gefolgt von seiner Frau Wally mit 357,4 Ringen. Den 3. Platz erzielte Georg Leimegger mit 355,9 Punkten. Sie erhielten je einen Esskorb. Den Patzer, also den zweitletzten Preis, einen große Weggen mit Kaminwurzen, holte sich Dominik Castlunger. Der beste Blattltreffer für den Schützenkönig, 313 Teiler, gelang Bernhard Agreiter.

Am 20. März nahm Hanskarl mit Hermann bei der Preisverteilung vom Dorfschießen die erzielten Preise in Empfang. Am Dorfschießen haben insgesamt 10 Mitglieder der Onacher Schützenkompanie teilgenommen. Die Ränge sind folgende:
Dorfschießen – Mannschaftswertung
6. Schützenkompanie Onach I 1672,0 Ringe
 Hermann Liensberger 106,1 105,9 105,8 105,5 423,3 R
 Hanskarl Gatterer 105,8 105,0 104,7 104,7 420,2 R
 Michael Kosta 103,4 103,1 102,9 102,5 411,9 R
 Andreas Sottsas 103,2 102,0 101,7 101,3 408,2 R

10. Schützenkompanie Onach II 1604,5 Ringe
 Dominik Castlunger 103,3 102,3 101,5 101,3 408,4 R
 Andreas Tinkhauser 103,2 102,0 101,7 101,4 408,3 R
 Monika Gatterer L. 101,9 101,6 101,5 101,4 406,4 R
 Hubert Gatterer 102,4 101,3 100,5 98,8 403,0 R
von 13

Dorfscheibe
Rang Vor und Nachname Teiler
16. Hanskarl Gatterer 19,3 37,1 38,3 94,7 T
29. Michael Kosta 29,2 45,7 81,2 156,1 T
30. Hermann Liensberger 40,1 61,2 65,7 167,0 T
38. Monika Gatterer L. 233,2 247,2 304,9 785,3 T
40. Andreas  Tinkhauser 39,7 106,1 155,9 301,7 T
48. Dominik Castlunger 64,8 145,7 148,7 359,2 T
54. Andreas Sottsas 123,6 124,2 172,2 420,0 T
59. Hubert Gatterer 92,0 149,0 214,5 455,5 T
75. Bernadette Castlunger 162,7 212,9 243,7 619,3 T
von 83     

Jungschützen
4. Andreas Sottsas 103,2 102,0 101,7 101,3 100,9 509,1 R
von 7

Damenklasse
4. Monika Gatterer L. 101,9 101,6 101,5 101,4 101,3 507,7 R
6. Bernadette Castlunger 100,7 99,2 98,7 97,5 96,3 492,4 R
von 7

 

SCHÜTZENKLASSE

           

1.

Hermann Liensberger 

106,1

105,9

105,8 

105,5

105,4 

528,7 R

5. 

Hanskarl Gatterer 

105,8 

105,0 

104,7  

104,7

103,9 

524,1 R

12.

Michael Kosta 

103,4 

103,1

102,9 

102,5 

102,2 

514,1R

17. 

Andreas Tinkhauser 

103,2 

102,0 

101,7

101,4 

100,7 

509,0 R

23. 

Hubert Gatterer 

102,4 

101,3 

100,5 

98,8 

95,9 

498,9 R

von 27

             

16. September nützten vier Onacher Schützen das Angebot, sich unentgeltlich im Lorenzner Schießstand im Kleinkaliber Schießen für das Bezirksschießen bzw. Ernteschießen vorzubereiten.

Am 24. September fuhr Hermann mit den zwei Jungschützen Dominik und Matthias, sowie dem Ehrenhauptmann der Michelsburger Schützen zum Bezirksschießen nach Sexten. Onach war an diesem Nachmittag zum Dienst am Schießstand eingeteilt. Also leistete Hermann den Aufsichtsdienst am Schießstand, konnte wegen der schwachen Teilnehmerzahl aber trotzdem auch abwechselnd am Bezirksschießen aktiv teilnehmen. Die beiden Jungschützen erbrachten eine sehr gute Leistung und holten sich somit beide die Bundesjahresspange in Gold. Hermann konnte die goldene Schützenschnur bestätigen, sowie die Bundesjahresspange in Gold mit Goldkranz.

Am 25. September fuhr Michael in Begleitung von Ulrich zum Bezirksschießen nach Sexten. Auch bei den beiden lief es bestens. So erzielte Ulrich die nötige Punktezahl für die Schützenschnur in Silber und die Bundesjahresspange in Silber. Michael bestätigte die Schnur in Gold und erhielt die Bundesjahresspange Gold mit Silberkranz.
Hier die Ergebnisliste vom Bezirksschießen:
Schützenkönig
2. Hermann Liensberger    32,60 T.
55. Michael Kosta     334,60 T.
133. Ulrich Winkler     780,90 T.
von 173
Schützenklasse
9. Michael Kosta        92 R.
von 130
Versehrte
1. Hermann Liensberger     99 R.
von 5
Altschützen
4. Ulrich Winkler        77 R.
von 7
Jungschützen
7. Dominik Castlunger        81 R.
11. Matthias Obwegs        78 R.
von 19
Schützenschnur
Gold  Hermann Liensberger   Bestätigt mit 49 / 143
Gold Michael Kosta      Bestätigt mit 45 / 128
Silber Ulrich Winkler      Neu mit

Mannschaft
18. SK. Onach      263 R.
 Hermann Liensberger   94 R.
 Michael Kosta      92 R.
 Ulrich Winkler      77 R.
von 29

Am 20. November nahm Hermann an der Preisverteilung vom Bezirksschießen im Vereinsgebäude von St. Lorenzen teil. Er erhielt für den 1. Rang eine Tafel und einen Esskorb. Auch die zwei Jungschützen und Michael Kosta erhielten jeweils eine Trophäe, bzw. eine Tafel.

Am 9. Oktober nahm Hermann, Hanskarl mit Monika, sowie die Kameraden aus Trochtelfingen, Peter und Heinz, an der Preisverteilung vom Ernteschießen teil. Leider nahmen am Wettkampf nur 3 Mitglieder aus Onach teil.

LG ERNTESCHEIBE                                   LG HOBBY
28.  Hermann Liensberger                         21.  Hanskarl Gatterer R. 314,4

LG GEBURTSTAGSSCHEIBE                       LG VERSEHRTE
04.  Hermann Liensberger                         4. Hermann Liensberger        R. 316,2
118. Hanskarl Gatterer  
                              
KK ERNTESCHEIBE                                   KK SCHÜTZENKLASSE L.
22.  Hermann Liensberger                         5. Michael Kosta R. 260,7                          

KK JUBILÄUMSSCHEIBE                           KK VERSEHRTE LIEGEND
26. Hermann Liensberger                          1. Hermann Liensberger       R. 312,0