Kultur-Projekt 2011

 

Chronische Sammlung aller Sterbebilder von Onach
Erinnerung an die Verstorbenen von Onach

In enger Zusammenarbeit mit der Dorfbevölkerung wurden alle Sterbebilder von Onach gesammelt, chronologisch geordnet, digital eingelesen, graphisch repariert und zu einem Buch verarbeitet.
Das älteste Sterbebild stammt aus dem Jahre 1881. Die Sammlung reicht bis zum Jahr 2011. Im Buch wird eine kurze geschichtliche Information zur geschichtlichen Entwicklung der Sterbebilder wiedergegeben.
Das Buch umfasst 516 Bilder auf insgesamt 556 Seiten.


Vorwort


Warum?
Es ist eines der höchsten und wichtigsten Ziele der Schützen, unsere Heimat Tirol zu bewahren. Dazu gehört es auch, Tirols Geschichte zu kennen, sie zu erforschen und aufzubewahren, um sie somit auch an unsere Kinder weitergeben zu können.

Die Schützenkompanie Georg Leimegger Onach hat mit dieser Sammlung von Sterbebildern aus Onach den Versuch unternommen, auf diesem Weg einen Teil der Dorf- und Heimatgeschichte vor dem endgültigen Vergessen zu bewahren. Das liebende Andenken an unsere Verstorbenen wird somit zum Teil unserer Geschichte und soll damit unvergänglich werden, wie unsere Heimat selbst.

Schützenkompanie Georg Leimegger Onach
Hauptmann Hermann Liensberger

Onach, im Herbst 2011