Bürgerwehr Trochtelfingen

Die Schützenkompanie steht in Verbindung mit der Bürgerwehr Trochtelfingen sozusagen seit dem Bestehen der Kompanie. Durch die Bekanntschaft des Gründungshauptmannes Josef Trebo mit dem Kameraden der Bürgerwehr Alois Sittauer kamen erste Kontakte mit der Bürgerwehr zustande. 1990 kam dann auch schon eine fünfköpfige Fahnenabordnung aus Trochtelfingen zur Gründungsfeier. Als Gastgeschenk stifteten 6 Trochtelfinger Kameraden bzw. Offiziere der Schützenkompanie Georg Leimegger einen Pranger Stutzen. Die Stifter waren: Hptm. Hans Schoser, Albrecht Klingenstein, Alois Sittauer, Lambert Schmid, Heinz Schmid und Hans Decker. Dieser Pranger Stutzen konnte allerdings erst im Jahr 2004 vom Oberschützenmeister der Sportschützengilde St. Lorenzen Walter Thomaser und Hauptmann Hermann Liensberger legal nach Südtirol importiert werden.

Es hat sich so eingependelt, dass eine Abordnung der Bürgerwehr zur Andreas Hofer Feier zu uns nach Onach kommt. Im Gegenzug pflegt die Schützenkompanie Georg Leimegger mit einer Fahnenabordnung zur Fronleichnam Feier nach Trochtelfingen auszurücken. Die Besuche haben sich etwas ausgeweitet, was natürlich zu einem besseren  kennenlernen geführt hat. Die Schützenkompanie ist inzwischen gemeinsam mit der Bauernkapelle Onach, mit welcher die Kompanie auch ein gutes Verhältnis pflegt, drei Mal zum Biwak nach Trochtelfingen gefahren. Im Juli 2005 lud die Kompanie Georg Leimegger die Bürgerwehr sowie die Stadtkapelle zu einem Freundschaftstreffen nach Onach ein.

     

   

 
     
 

Am 11. März 2006 ist unser Freund
Ehptm. Albrecht Klingenstein nach langer und geduldig ertragener Krankheit von uns gegangen. Albrecht Klingenstein war einer der Gründer der Kameradschaft zu unserer Kompanie und unterstützendes Mitglied. Nicht nur in den Reihen unserer Kompanie, auch in Onach war er stets als ein sehr guter und gewissenhafter Freund und Mensch geschätzt.